0
Banner: Rückblick im April
Allgemein

Rückblick: April 2021

Der April hat richtig gut getan, denn ich habe praktisch nichts anderes getan als zu schreiben, schreiben, schreiben. Das hat Projekt MsB ordentlich vorangetrieben, so dass die Zielgerade langsam sichtbar wird. Viel Vergnügen also bei einem kurzen Rückblick auf meinen persönlichen Schreibmonat April.

Trenner

Autorenleben

Fortschritt

Da ich mir im April klammheimlich endlich Mal eine richtige Auszeit gegönnt habe, konnte ich fast 30 Tage lang komplett durchschreiben. Das Ergebnis sind 18.634 Wörter mehr an Projekt MSB, was das Manuskript nun auf 70.841 Wörter bringt. Zwischendurch hatte ich die Hoffnung, dass ich es schaffen würde das Manuskript in diesem Monat komplett fertigzustellen, aber mein Vergangenheits-Ich, das irrwitzigerweise wohl dachte plotten wäre doch Mal eine gute Idee, hat mir den Plan gründlich ruiniert. Immerhin habe ich dadurch gelernt, dass ich nie wieder versuchen werde einen Roman zu planen, das meiste davon musste ich nun nämlich wegwerfen oder so stark überarbeiten, dass es für mich keinen Sinn hatte. Trotzdem bin ich mit dem Gesamtergebnis aber sehr zufrieden und nun doch sehr zuversichtlich, dass der Roman dieses Jahr noch erscheinen wird. Gar so viel fehlt nämlich nicht mehr.


Preema auf der Longlist des Phantastikpreis der Stadt Wetzler

Letzten Monat wurde ich ein bisschen von der Nominierung für den Kurd Laßwitz Preis überrumpelt, diesen Monat war es der Phantastikpreis der Stadt Wetzlar, auf dessen Longlist sich Preema nun neben bekannten Größen des deutschen Buchmarktes einreihen darf. Ich frage mich an dieser Stelle allmählich, was mein Deutsch-Dozent zu dieser Entwicklung sagen würde, der mir vor ca. 15 Jahren eindringlich davon abriet ein Buch zu schreiben, weil ich das besser den echten Autoren überlassen möge.

Trenner

Kreativleben

Da ich im April wie gesagt im Erholungsmodus war habe ich im Grafik- und Illustrationsbereich Mal nicht so viel gemacht. Einzige Ausnahme war der Buchsatz für Christin Thomas’ demnächst erscheinender Roman Clicks, für den ich die Kapitelzierden illustriert und den Buchsatz erstellt habe. Bilder dazu kann ich euch noch keine zeigen, falls ihr mir auf dem Designaccount auf Instagram oder Facebook folgt, erfahrt ihr es dort bald.

Trenner

Dies & Das

Dinge, die mich im April glücklich gemacht haben

  • einen Monat lang Mal nur zu schreiben
  • der daraus resultierende Schreibfortschritt
  • die arbeitsfreien Tage
  • die Wahl von Was Preema nicht weiß auf die Longlist des Phantastikpreis der Stadt Wetzlar

Trenner

Zum Schluss …

Ab heute startet die Bewerbungsphase für den Selfpublishing Buchpreis 2021. In diesem Jahr reiche ich selber kein Buch ein, dafür sitze ich in der Jury. Das ist für mich eine Premiere und ich freue mich wirklich schon wahnsinnig auf das ganze Prozedere und selbstverständlich darauf, all die Titel zu entdecken, die die Longlist erklimmen werden. Ich drücke auf jeden Fall schon jetzt allen Teilnehmern die Daumen und bin sehr gespannt auf eure Werke!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

Schreibe den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar